+49 (0) 221 - 988 63 528
+1 (813) 422 - 9112
info@immobilienflorida.info

Florida Sehenswürdigkeiten

Florida Sehenswürdigkeiten

Unsere Top 20 Florida Sehenswürdigkeiten

Viele träumen von einem Urlaub im sonnigen Florida. Doch was genau macht diese magische Anziehungskraft aus? Sind es die weißen Sandstrände und das türkisblaue warme Wasser? Sind es die fulminanten Freizeit- und Vergnügungsparks? Was gibt es außerdem an diesem schönen Fleckchen Erde zu entdecken? Hier ist eine kleine Auswahl der vielfältigen Florida Sehenswürdigkeiten:

Sommer, Sonne, Strandvergnügen

Florida Sehenswürdigkeiten

© tpsdave | pixabay.com

Floridas Sehenswürdigkeiten Nr. 1 sind ohne Übertreibung die herrlichen Strände, die es an Ost-, Süd- und Westküste zu entdecken gibt. Schönste Strände Floridas findest Du hier.

Die dicht besiedelte Stadt Miami Beach ist legendär. Und das nicht nur für Kunst, Musik und das Nachtleben. Denn neben vielen Sportmöglichkeiten wie Inlineskating, Volleyball und Basketball ist vor allem der Strand ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Türkisblaues Wasser und ein Sandstrand, der so weiß ist wie edler Alabaster: Die Insel „Perdido Key„, die per Brücke vom Festland zu erreichen ist, hält, was es verspricht – nämlich traumhaftes Strandvergnügen.

12 Kilometer lang ist die Insel „Siesta Key“ im Golf von Mexico, deren Sandstrand zum Träumen einlädt, insbesondere dann, wenn nach einem abendlichen Picknick an einem der schattigen Bereiche die Sonne am Horizont versinkt.

Die Stadt Saint Pete Beach liegt südlich von Clearwater an der Westküste Floridas. Der feine weiße Sandstrand ist ebenso attraktiv wie die vielen Sportangebote, die von Tauchen über Windsurfen bis hin zu Paddelboarding reichen.

In Clearwater selbst gibt es auch einen Strand, den „Clearwater Beach„. Das angenehm warme Wasser des Golfs von Mexico lädt zum Baden ein. Wer sich die Gegend von oben anschauen möchte, hat hier die Möglichkeit, einen Parasail zu buchen.

Die Freizeitparks von Orlando

Neben den grandiosen Stränden gehören auch die zahlreichen Freizeitparks zu den Florida Sehenswürdigkeiten. Die meisten von ihnen sind im County Orlando zu finden.

Am wohl bekanntesten ist der Freizeitpark „Walt Disney World Resort„, in welchem sich verschiedene Themen- und Wasserparks befinden. Sowohl die originalgetreuen Nachbauten wie die des Cinderella-Schlosses als auch die zahlreichen Fahrgeschäfte und Attraktionen lassen die Herzen von Disney-Fans höher schlagen.

Die „Universal Studios“ von Orlando bieten Fans der Kultserie „The Simpsons“ einen eigenen Themenpark, in dem der Besucher auf die lebensgroßen Figuren von Marge, Homer, Bart, Lisa und Maggie trifft. Zudem ist die „Simpson-Ride“ mit Flugsimulatoren, Geisterbahnen und 3D-Kinos ausgestattet und sorgt so für vergnügliche Abwechslung.

Allen Fans von Harry, Hermine und Ron sei „The Wizarding World of Harry Potter“ empfohlen. Mit viel Liebe zum Detail wurden in diesem Themenpark des „Universal Orlando Resort“ die Winkelgasse, Hogsmead, der Hogwarts Express und viele weitere Attraktionen nachgebaut.

Viel Abwechslung, Spiel und Spaß erwartet die Besucher auch im „Legoland Florida Resort„. Hier kommen vor allem die Kleinsten voll auf ihre Kosten und werden sicher bald die Kontrolle über das Geschehen übernehmen, liebe Eltern.

Rund um das Thema Meer und seine Bewohner dreht es sich im „SeaWorld of Florida„. Neben künstlichen Korallenriffen sind Delfine, Wale auch Pinguine, Rochen und Moränen zu bewundern.

Flora und Fauna Floridas erleben

Zu den Florida Sehenswürdigkeiten zählen auch deren Naturschönheiten, die in Nationalparks und verschiedenen Anlagen zu bewundern sind.

Einer der drei Nationalparks in Florida sind die „Everglades„, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurden. Sie liegen im südlichen Zipfel des Bundesstaates und an drei Bereichen für Besucher zugänglich. Der Nationalpark bietet in seinen sumpfigen Gewässern und Mangrovenwäldern neben Alligatoren und Krokodilen den verschiedensten Vogel- und Fischarten eine Heimat.

Im „Fairchild Tropical Botanic Garden“ in Miami können Orchideen, Palmen, Bambusse, Farne und blühende Bäume besichtigt werden. Die Erhaltung biologischer Vielfalt steht im Mittelpunkt der Anlage, die bereits im Jahre 1936 angelegt und 1938 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde.

Das 1995 eröffnete „Florida Aquarium“ hat seinen Sitz an der Südspitze der Florida-Halbinsel in Tampa. Neben zahlreichen Meeresbewohnern wie Meeresschildkröten, Haien und Fischottern, die es in Aquarien zu bestaunen gilt, können auch wildlebende Delfine in der Bucht beobachtet werden.

Wer einen Spaziergang durch ein tropisches Paradies machen und dabei eine beeindruckende Sammlung von blühenden Pflanzen, bunten Vögeln, Wasserfällen und bis zu 60 Schmetterlingsarten bewundern möchte, begebe sich in das „Key West Butterfly and Nature Conservatory„, das – der Name sagt es bereits – in Key West zu finden ist.

Das „St. Augustine Wilde Reserve“ bietet exotischen Tieren wie Polarwölfen, Tigern und Löwen eine Heimat. Es fungiert als Auffang- und Rettungsstation für Tiere, die in amerikanischen Haushalten domestiziert wurden. Da es nicht öffentlich zugänglich ist, sollte die zweistündige Tour vorab gebucht werden.

Kunst, Geschichte und Kultur

Wer neugierig auf die Historie des Bundesstaates ist, wird auch in Florida Sehenswürdigkeiten finden, die ihm die Geschichte und die Kultur der Region nahebringen:

In Fort Lauderdale, einer modernen Stadt an der Ostküste Floridas, befindet sich das „Museum of Discovery and Science„. Es zählt zu den am häufigsten besuchten Museen Floridas, was an den ausgezeichneten Ausstellungen liegt, die unter anderem ein 3D-Kino beinhalten.

Wer einen Hauch Geschichte schnuppern möchte, sollte sich die Festungsanlage in St. Augustine nicht entgehen lassen. Im „Castillo de San Marcos National Monument“ geben Informationstafeln, eine Filmvorführung sowie Vorführung alter Waffen Aufschluss über die Zeit der spanischen Herrschaft an der Atlantikküste.

An der Westküste Floridas, in Sarasota wurde 1927 das „John and Mable Ringling Museum of Art„. In 21 Galerien sind europäische Malerei, Antiquitäten sowie asiatische und amerikanische Kunst zu sehen. Die Kunstsammlung besteht derzeit aus über 10.000 Objekten. Darunter befinden sich unter anderem Werke so berühmte Künstler wie Lucas Cranach der Ältere oder Peter Paul Rubens.

Das „Salvador Dalí Museum“ in St. Petersburg wurde 1982 gegründet. Es zeigt die größte Sammlung von Werken des surrealistischen Künstlers. Darunter befinden sich 96 Gemälde in Öl, 100 Zeichnungen sowie über 1.000 Grafiken, Fotos und Skulpturen.

Ernest Hemingway House“ – das ehemalige Wohnhaus des berühmten Schriftstellers in Key West ist als Museum eingerichtet. Das 1851 errichtete Landhaus zeigt vor allem die üblichen Alltagsgegenständen, mit denen sich Hemingway in den Jahren von 1931 bis 1939 hier umgab. Und auch der Garten des Grundstücks lädt die Besucher zum Verweilen ein.